Da wir keine 'amtlichen Prüfnummern' mehr anstreben, sind wir verpflichtet eine sogenannte 'Chargen- oder auch 'Los-Nummer' zu verwenden. Eine solche 'Los-Nummer' muss eine unverwechselbare Aneinanderreihung von Zahlen und Buchstaben sein, die eindeutig einer Charge (im Weingut einer
Abfüllung, d.h. einem bestimmten Wein) zugeordnet ist. Wir haben unserer 'Los-Nummer' noch einen gewissen Informationsgehalt mit auf den Weg gegeben.

Was es damit auf sich hat, finden Sie hier:
 
             
           
             
        jahrgänge
los-nummer